Sicherheit für Ihr Zuhause

Einbrüche sind leider alltäglich geworden und Fenster und Türen sind dabei häufig die Schwachstellen.

Eingeschlagene Scheiben, die Betätigung des Griffs durch das gekippte Fenster oder gewaltsames Aufhebeln der Verriegelungen – einfache Fenster und Türen bieten zahlreiche Möglichkeiten für Einbrecher ins Haus zu gelangen. Machen Sie  den ersten Schritt zu Ihrem sicheren Zuhause und entscheiden Sie sich für erhöhten Einbruchschutz mit einbruchhemmenden Sicherheitsausstattungen.

Verriegelung

Unsere Fenstersysteme sind serienmäßig bereits mit Sicherheitsbeschlägen in Anlehnung an Widerstandsklasse RC1N ausgestattet. Das bedeutet, dass an allen vier Ecken des Fensters einbruchhemmende Sicherheits-Pilzbolzen in sogenannte Sicherheits-Schließteile greifen, die im Stahl des Fensterrahmens fest verschraubt sind. Zusätzliche Sicherheit bieten Sicherheitsbeschläge in Anlehnung an Widerstandsklasse RC2N mit mindestens 6 bis zu 13 Verriegelungspunkten, deren Anzahl sich nach der Größe des jeweiligen Elementes richtet. Dies empfiehlt sich für Fenster und Balkontüren im Erdgeschoß. In Verbindung mit abschließbaren Griffen, einem durchwurfhemmendem Sicherheitsglas (P4A) und einer umlaufenden Scheibenverklebung erreichen unsere Fenster eine geprüfte und zertifizierte Einbruchhemmung nach RC2, wie von der Polizei empfohlen.

Sicherheitsglas

Auch die Verglasung spielt beim Einbruchschutz eine tragende Rolle. Eingeschlagene Scheiben erleichtern den Einbrechern häufig den Zugang, daher empfehlen wir ein sogenanntes Verbundsicherheitsglas. Bei diesem speziellen Sicherheitsglas sind zwei Glasscheiben mit einer besonders reißfesten und zähen Folie verbunden. Selbst bei zerbrochener Scheibe bleiben die Bruchstücke an der Folie haften. Für einen Einbrecher wird der Zugang so massiv erschwert und ist mit viel Kraft, Zeit und Werkzeugaufwand verbunden. Ein netter Nebeneffekt von Verbundsicherheitsglas ist eine erhöhte Schalldämmung.

Sicherheitsgriffe

Mit abschließbaren Fenstergriffen können Sie ihre Fenster zusätzlich sichern. Bei Familien eingesetzt, dienen sie außerdem für Kinder als Schutz vor unkontrolliertem Öffnen.

Richten Sie sich beim Kauf Ihrer Fenster nach Ihrem individuellen Sicherheitsbedarf. Liegt Ihre Wohnung im zweiten Stock, dann haben Sie einen anderen Bedarf, als wenn Ihr Haus eine leicht zugängliche Terrasse hat. Gehen Sie jedoch keine Kompromisse ein, denn das Gefühl von Sicherheit ist gleichbedeutend mit dem Gefühl zu Hause zu sein.

Der Hersteller unserer Fenster ist Partner der Initiative K-Einbruch und gelistet im Herstellerverzeichnis einbruchhemmender Elemente des Landeskriminalamtes in Bayern. Wir beraten Sie gerne bei der Entscheidungsfindung und zeigen Ihnen in unserer Ausstellung die von der Polizei empfohlenen Produkte.